Friday, September 14, 2018

Ferienwohnung in Nenzingen. | Accomodation near Radolfzell/Stockach



Liebe/r Interessent/in,

HERZLICH WILLKOMMEN in Nenzingen am Bodensee, direkt am Fuße der Vulkanlandschaft ‚Hegau‘ - die Fotos geben Ihnen einen Einblick in unsere moderne, neu gebaute und frisch eingerichtete Ferienwohnung mit Fußbodenheizung (in den Wintermonaten) und halbstündiger Zuganbindung (ca. 6 Gehminuten zum Bahnhof) nach Konstanz, Radolfzell, Stockach bzw. jegliche Fernzugverbindungen ab Radolfzell/Singen.

Die Ferienwohnung hat eine Größe von ca. 65 m² und ist für bis zu 4 Personen geeignet. Sie 
verfügt über ein großes Bad, ein Schlafzimmer, eine Wohnküche mit Terrassenzugang und ein großes Wohnzimmer (=2. Schlafzimmer) mit Terrassenzugang.


Genießen Sie den separaten Hauseingang, die vollwertige Küche mit Kühlschrank, Herd und Geschirrspülmaschine, Terrasse mit Tisch und Stühlen, Bad mit Tageslicht und Dusche, 
separater Stellplatz, Fußbodenheizung (v.a. in den Wintermonaten), teilweise bodentiefe Fenster, Kaffeemaschine, Fön, Kabel-TV, W-LAN (150 Mbit), 5-6 Gehminuten zur Zuganbindung 'Seehas' in alle Richtungen.

Bettwäsche und Handtücher stehen Ihnen zur Verfügung. 

Mikrowelle, Waschmaschine und Trockner sind nicht vorhanden. 

Wäscheständer und Reisebett können auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

Bei Interesse finden Sie unsere Kontaktdaten im Anschluß an die MIETKONDITIONEN
 (weiter unten = elf Fotos später).






Im näheren Umkreis stehen zwei Bäckereien (u.a. eine Dinkel-Bäckerei mit Frühstücksangebot), eine Metzgerei, ein Supermarkt, vier sehr gut etablierte Restaurants (teilweise seit 185 Jahren ansässig), ein leckerer Pizza-Service, ein in die Natur eingebetteter Spielplatz (3 Gehminuten), Freibad, Rad- und Premiumwanderwege für ein individuelles Sportangebot zur Verfügung.

In der näheren Umgebung erleben Sie das Zusammenspiel aus Bod
ensee (sichtbar vom Hügel oberhalb; ca. 7 km entfernt) und der Vulkanlandschaft im umliegenden Hegau.
Im näheren und weiteren Umkreis sind zu finden:

7 Min bis zum Seeufer, 10 Min bis zum Bodanrück, 12 Min bis Radolfzell bzw. Seemaxx, 15 Min bis zur Höri, 20 Min bis zum Hohentwiel bzw. Singen, 20 Min bis Überlingen, 20 Min bis zum Haustierhof Reutemühle, 20-25 Min bis zu den Thermen am Seeufer, 25 Min bis zu den Pfahlbauten, 25 Min bis zum Affenberg, 25 Min bis zur Insel Reichenau, 30 Min bis Meersburg, 30 Min bis Konstanz, 30 Min bis zur Insel Mainau, 20 Min in die Schweiz, 45 Min bis Friedrichshafen, 60 Min bis zum Feldberg im Schwarzwald, 70 Min bis zum Ravensburger Spieleland bzw. Lindau, 80 Min bis zum Pfänder bzw. Säntis, 80 Min bis Österreich, und und und...


Ausziehbares Doppelbett (1,80 m x 2,00 m) 
mit zwei separaten Matratzen im Schlafzimmer.







Es gelten die folgenden MIETKONDITIONEN:

Mindestaufenthaltsdauer:
4 Nächte (kürzere Aufenthaltsdauer nach Absprache)

Mögliche Personenanzahl:
maximal 4 Personen, 
Nichtraucher,
keine Haustiere,
keine Parties oder Veranstaltungen.

---

Bei Belegung mit 1 oder 2 Personen:
- 1,5 Zimmer mit ca. 37 qm.
- Wohn-Ess-Küche, Schlafzimmer und Bad.
- W-LAN, kein TV - a
uf Wunsch könnte der zusätzliche Raum mit TV (siehe zwei nachfolgende Fotos) zum jeweiligen Preis der 3. Person hinzugebucht werden.

Bei Belegung mit 3 oder 4 Personen:
- 2,5 Zimmer mit ca. 65 qm.
- Wohn-Ess-Küche, Schlafzimmer, Bad und Wohn-Schlafzimmer.
- Das zweite Doppelbett für die 3. und 4. Person entspricht dem weißen Schlafsofa.


---

Mietkonditionen ab 4 Nächten:
€ 55,— / Nacht* (€ 70,--/Nacht* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)
€ 20,— / Nacht* für die 3. Person (€ 25,--/Nacht* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)
€ 15,— / Nacht* für die 4. Person (€ 20,--/Nacht* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)

Mietkonditionen ab 7 Nächten (Wochenpauschale):
€ 350,— / Woche* (€ 430,--/Woche* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)
€ 95,— / Woche* für die 3. Person (€ 125,--/Woche* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)
€ 65,— / Woche* für die 4. Person (€ 95,--/Woche* in HS vom 9.7. - 3.9., wochenweise)

Ermäßigung für Kinder:
- 6,0 - 11,99 Jahre: 25% Ermäßigung

- 3,0 - 5,99 Jahre: 50% Ermäßigung
- 0,0 - 2,99 Jahre: 100% Ermäßigung (Reisebett auf Wunsch für Sie kostenlos, Hochstuhl bei Bedarf bitte im Vorfeld mit uns abklären)

---

*Zahlungsmodalitäten:

- Die Bezahlung erfolgt als Vorauskasse per Überweisung bis spätestens 10 Tage nach Erhalt der Rechnung ab Buchungsdatum.
- Jede Anmietung versteht sich zzgl. € 100,-- Kaution, die bei Schadenfreiheit i.V.m. der Schlüsselrückgabe zurückgegeben wird.
- Für die Nutzung dieser Ferienwohnung fällt keine zusätzliche Kurtaxe an.
- Für die Nutzung der Handtücher und der Bettwäsche fallen keine weiteren Kosten an.
- Die Wohnung ist vor Auszug besenrein zu hinterlassen. 

- Unabhängig von der Nutzungsdauer fällt eine zusätzliche Reinigungspauschale für die Endreinigung nach Auszug i.H.v. € 55,— an.


Stornogebühren ab Buchungsbestätigung unserer Ferienwohnung 'Nenzingen':
Bei Rücktritt bis zum 45. Tag vor Beginn der Mietzeit: 20 % Stornogebühren,
bei Rücktritt bis zum 35. Tag vor Beginn der Mietzeit: 50 % Stornogebühren,

bei Rücktritt ab dem 34. Tag und bei Nichterscheinen: 80% Stornogebühren.


Schlafsofa mit Doppelmatratze (1,60 m x 2,00 m)




Ganz wichtig ist uns ein faires und harmonisches Miteinander.

In diesem Zusammenhang bitten wir freundlich um das Beachten der
Gastaufnahmebedingungen VOR Buchungsanfrage (siehe 
'Gastaufnahmebedingungen' direkt nach letztem Foto), 
um Ärger und Missverständnisse im Vorfeld zu vermeiden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und auf Ihren Besuch bei uns am Bodensee.

In diesem Sinne: 

HERZLICH WILLKOMMEN, 
WELCOME HOME, 
BIENVENUE!


info@nenzingen.de
www.nenzingen.de
+49 . 7531 . 380 31 74




Gastaufnahmebedingungen

Wir sind keine Freunde des "Kleingedruckten". Gleichzeitig ist es sinnvoll und weise, beide Vertragspartner zu schützen. 
Wir verlassen uns auf die Empfehlungen des "Deutschen Tourismusverband e.V." und haben deren Gastaufnahmebedinungen wie folgt für unsere Buchungen übernommen:

Gastaufnahmebedingungen für Beherbergungsleistungen
(Anlehnung an die Empfehlungen des Deutschen Tourismusverband e.V.)


§ 1 Abschluss des Gastaufnahmevertrages

1. Der Gastaufnahmevertrag ist verbindlich abgeschlossen, sobald die Unterkunft bestellt, zugesagt bzw kurzfristig bereitgestellt wird.

2. Die Buchung kann mündlich, schriftlich, telefonisch oder per 
E-Mail erfolgen. Im Interesse der Vertragsparteien sollte die Schriftform gewählt werden. 

3. Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung mit aufgeführten Personen, für deren Vertragsver-pflichtungen der buchende Gast wie für seine eigenen Verpflicht-ungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.


§ 2 Leistungen, Preise und Bezahlung

1. Die vom Beherbergungsbetrieb geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus dem Buchungsangebot in Verbindung mit den Angaben im Katalog oder der Homepage.

2. Die im Katalog oder der Homepage angegebenen Preise sind Endpreise und schließen alle Nebenkostenein, soweit nichts anderes vereinbart ist.

3. Der vereinbarte Preis, einschließlich aller Nebenkosten, ist innerhalb von 7 Tagen ab Buchungsbestägigung durch den Beherbergrungsbetrieb fällig, soweit nicht etwas anderes vertraglich vereinbart ist.

4. Werden Anzahlung (und Restzahlung) nicht fristgemäß geleistet, ist der Beherbergungsbetrieb nach erfolgloser Mahnung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz zu verlangen.


§ 3 Rücktritt

1. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, für welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. 
Ein einseitiger, kostenfreier Rücktritt seitens des Gastes von 
einer verbindlichen Buchung ist grundsätzlich ausgeschlossen.

2. Tritt der Gast dennoch vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet, unabhängig vom Zeitpunkt und vom Grund des Rücktritts, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis einschließlich des Verpflegungsanteils zu zahlen. Der Inhaber des Beherbergungs-betriebes muss sich ersparte Aufwendungen auf den Erfüllungs-anspruch anrechnen lassen. Von der Rechtsprechung wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Übernachtung mit Frühstück pauschal mit 20%, bei Übernachtung mit Halbpension pauschal mit 30% bei Übernachtung mit Vollpension pauschal mit 40% und bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10 % bis 20% des Unterkunftspreises als angemessen anerkannt.

3. Statt Erfüllung kann der Inhaber des Beherbergungsbetriebes pauschale Stornogebühren in der nachfolgenden Höhe verlangen (jeweils in % des vereinbarten Unterkunftspreises):

Stornokosten bei Unterbringung in FeWo 'Nenzingen':
Rücktritt bis zum 45. Tag vor Beginn der Mietzeit: 20 %
Rücktritt bis zum 35. Tag vor Beginn der Mietzeit: 50 %
Rücktritt ab dem 34. Tag und bei Nichterscheinen: 80%

4. Der Inhaber eines Beherbergungsbetriebes hat nach Treu und Glauben eine nicht in Anspruch genommene Unterkunft anderweitig zu vermieten und muss sich das dadurch Ersparte auf die von ihm geltend gemachte Stornogebühr anrechnen lassen. 

5. Dem Gast bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Beherbergungsbetrieb kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

6. Die Rücktritterklärung ist an den Beherbergungsbetrieb zu richten und sollte im Interesse des Gastes schriftlich erfolgen.

7. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird empfohlen.


§ 4 Pflichten des Kunden, Mitnahme von Tieren, Rauchverbot, Kündigung durch Gastgeber

1. Der Gast ist verpflichtet, auftretende Mängel und Störungen unverzüglich dem Gastgeber anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Unterbleibt die Mängelanzeige schuldhaft, können Ansprüche des Gastes ganz oder teilweise entfallen.

2. Der Gast kann den Vertrag nur bei erheblichen Mängeln oder Störungen kündigen. Er hat zuvor dem Gastgeber im Rahmen der Mängelanzeige eine angemessene Frist zur Abhilfe zu setzen, es sei denn, dass die Abhilfe unmöglich ist, vom Gastgeber verweigert wird oder die sofortige Kündigung durch ein besonderes, dem Gastgeber erkennbares Interesse des Gastes sachlich gerechtfertigt ist oder aus solchen Gründen dem Gast die Fortsetzung des Aufenthalts objektiv unzumutbar ist.


3. Für die Mitnahme von Haustieren gilt:

a) Eine Mitnahme und Unterbringung von Haustieren in der Unterkunft ist nicht zulässig; in allergrößten Ausnahmefällen nur im Falle einer ausdrücklichen diesbezüglichen Vereinbarung im Vorfeld.

b) Der Gast ist im Rahmen solcher Vereinbarungen zu wahrheitsgemäßen Angaben über Art und Größe verpflichtet.


c) Verstöße hiergegen können den Gastgeber zu außerordentlichen Kündigung des Gastaufnahmevertrages berechtigen.


d) Eine unangekündigte Mitführung von Haustieren oder unkorrekte Angaben zu Art und Größe berechtigen den Gastgeber zur Verweigerung des Bezugs der Unterkunft, zur Kündigung des Gastaufnahmevertrags und zur Berechnung von Rücktrittskosten.

4. Rauchen
Dem Gast ist das Rauchen in allen Räumlichkeiten und auf der Terrasse untersagt. Verstöße berechtigen den Gastgeber zu außerordentlichen Kündigung des Gastaufnahmevertrages. 


§ 5 Haftung

1. Die vertragliche Haftung des Beherbergungsbetriebes für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Preis der vereinbarten Leistung beschränkt, soweit der Schaden nicht auf eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung oder auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Beherbergungsbetriebes beruht. Dem steht gleich, wenn der Schaden des Gastes auf ein Verschulden eines gesetzlichen Vertreters oder 
Erfüllungsgehilfen des Beherbergungsbetriebes beruht. 

2. Für von dem Gast eingebrachte Sachen haftet der Beherberg-ungsbetrieb nach den gesetzlichen Bestimmungen (701ff BGB).

3. Der Beherbergungsbetrieb haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltungen, Theater- und Konzertbesuche, Ausstellungen usw.) und die ausdrücklich 
als Fremdleistungen gekennzeichnet sind.


§ 6 Verjährung

1. Ansprüche des Gastes gegenüber dem Beherbergungsbetrieb verjähren grundsätzlich nach einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn (§ 199 Abs. 1 BGB).

2. Hiervon unberührt bleiben Ansprüche des Gastes aus Verletzung des Lebens, des Körpers der Gesundheit sowie sonstige Ansprüche, die auf eine vorsätzliche oder grobfahrlässige Pflichtverletzung des Beherbergungsbetriebes, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.


§ 7 Rechtswahl und Gerichtsstand

1. Es findet deutsches Recht Anwendung.

2. Gerichtsstand für Klagen des Gastes gegen den Beherbergungsbetrieb ist ausschließlich der Sitz des Beherbergungsbetriebes.

3. Für Klagen des Beherbergungsbetriebes gegen Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird der Sitz des Beherbergungs-betriebes als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.